100 Jahre Gemeinde Sarstedt

Am Sonntag, den 23. Juni 2013 feierte die Gemeinde Sarstedt ihr 100-jähriges Bestehen. Höhepunkt war der Festgottesdienst mit Bischof Sommer am Vormittag.

Als Bibelwort diente Psalm 48, 10:

„Gott, wir gedenken deiner Güte in deinem Tempel.“

Bischof Sommer blickte in die Gemeindechronik. Er wies darauf hin, dass die Zeit nicht ausreichen würde, wolle man alle Geschichten erzählen, die die Gemeinde in den letzten 100 Jahren erlebt habe. Wenn man einmal alles aufschreiben würde, so wäre das sicher ein sehr dickes Buch, denn die Gemeinde hat viel Gutes, aber auch schwere Stunden erlebt.

Zu den ersten neuapostolischen Gottesdiensten in Sarstedt versammelten sich Geschwister und Gäste in Räumen, die einer Kirche nicht ähnlich waren. Trotzdem war es den Gottesdienstteilnehmern wichtig, die Gottesdienste zu erleben. Durch Gottes Güte konnte die Gemeinde wachsen und sich später in einer eigenen Kirche versammeln.

Gerade in unserer Zeit ist zu erleben, wie die Gemeinde sich öffnet. Durch die Teilnahme an ökumenischen Gesprächskreisen und Veranstaltungen wachsen wir Christen in Sarstedt zusammen. Für die Zukunft wünschte Bischof Sommer, dass alle, die die Gottesdienste in Sarstedt besuchen, erleben mögen, dass Christus hier gegenwärtig ist.

In diesem Gottesdienst wurden Priester Sandström aus Sarstedt und Priester Siebert aus der Gemeinde Hannover-Wülfel in den Ruhestand verabschiedet. Beide haben viele Jahre den Geschwistern als Seelsorger zur Seite gestanden. Bischof Sommer sagte, dass er keinen materiellen Lohn für sie in seinen Taschen habe, aber der liebe Gott ihnen ihre treue Arbeit entlohnen werde.

Nach Ende des Festgottesdienstes konnten sich die Zuhörer in einer Pause mit einem Getränk erfrischen. Um 12:00 Uhr begannen die Ansprachen zum Jubiläum. Die Moderation übernahm Priester Andreas Wagner. Er begrüßte die Gäste aus Stadtrat und Verwaltung der Stadt Sarstedt, sowie die Vertreter der anderen Sarstedter Kirchengemeinden.

Die Anwesenden hörten Ansprachen der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Sarstedt, Frau Brede, von Pastor Borcholt von der Evangelischen Kirche, von Herrn Köhler, dem Vorsitzenden des ökumenischen Arbeitskreises der Katholischen Kirche, von Bischof Sommer und vom Vorsteher der Gemeinde, Bezirksevangelist Sperling.

Im Anschluss wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Auf dem Kirchenparkplatz waren mehrere Zelte aufgebaut und neben Kaffee, Sekt und Erfrischungsgetränken gab es ein reichhaltiges Buffet. Trotz mancher dicken Wolke blieben die Anwesenden vom Regen verschont und konnten Momente in der Sonne genießen. Es waren auch viele ehemalige Sarstedter Gemeindemitglieder zum Kirchengeburtstag gekommen und die Freude über das Wiedersehen war groß. Es wurde über gemeinsame Erinnerungen gesprochen und viel gelacht. Es war für alle ein schöner Tag und ein rundum gelungenes Fest, das allen viel Freude schenkte.

S.R.