Ökumenischer Pfingstgottesdienst in Gehrden

Der schon traditionelle ökumenische Pfingstgottesdienst am Pfingstmontag – unter musikalischer Begleitung des Posaunenchores der ev.-luth. Margarethengemeinde Gehrden – stand ganz unter dem Zeichen der Ökumenischen Hilfe Simbabwe e.V.

Dessen Geschäftsführer Wilson Revere weilte aus Anlass des 30. Jahrestages der Gründung des Vereins in Gehrden und war beim Gottesdienst zugegen. Die Kollekte war für den Hilfsverein bestimmt.

Trotz widriger Witterungsverhältnisse (zweitweise regnete es) fanden zahlreiche Gottesdienstbesucher mit und ohne Regenschirm den Weg in den Ottomar-von-Reden-Park. Pfarrer Christoph Paschek (Katholische St.-Bonifatius-Kirche), Pastor Wichard von Heyden (ev.-luth. Margarethengemeinde) und Bezirksevangelist Thomas Sperling (Neuapostolische Kirche) leiteten gemeinsam den ökumenischen Gottesdienst.

Im Anschluss an den Gottesdienst fanden im benachbarten ehemaligen Schützenhaus die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum der Ökumenischen Hilfe Simbabwe e.V. und somit der Unterstützung der Arbeit mit Behinderten der Organisation von Jairos Jiri in Zimbabwe statt.

C.K.